Seminare von Pflanzenweisheit

Tauche ein in das spirituelle Kräuterwissen!

 

Pflanzen- und Naturbegegnung zum Kraft Schöpfen und Stressabbau!

Auftanken, entspannen, zu dir selbst finden und in Kontakt mit Pflanzen und Bäumen kommen. Im Alltag und durch die Technisierung unserer Welt leben wir entfernt, oft entfremdet, von der Natur. Unsere Seele hat das Bedürfnis nach Naturkontakt, Ursprünglichkeit und Einfachheit. Der Wald hilft uns dabei, abzuschalten, den Kopf frei zu bekommen und das Grün der Pflanzen stärkt unser Nervensystem. Das Sein und die Bewegung in der Natur fördern unser Immunsystem, regulieren den Blutdruck, den Blutzuckerspiegel und reduzieren die Stresshormone. In der Natur unterwegs kannst du Probleme leichter lösen, denn die Seele verbindet sich mit unserer Urnatur, der Intuition. So kannst du deinen eigenen Weg zur Lösung finden.

Zu jeder Jahreszeit begegnest du den Pflanzen in der Natur und erfährst über Wahrnehmungs- und Sinnesübungen, Meditationen, Baumbegegnungen sowie Pflanzenkontakt die Qualität der Jahreszeit. Außerdem lernst du einzelne Pflanzen in jeder Jahreszeit kennen, die auch als Steckbrief ausführlich vorgestellt werden. Jede Jahreszeit hat einen Schwerpunkt, z.B. Riechen, Räuchern und Nadelbäume oder Schmecken, essbare Kräuter und Körpergefühl. Neben Bewegung und ruhigen Übungen, gibt es Kräutermärchen, Baummythen und theoretisches Wissen sowie Austausch in der Gruppe, so dass wir den Pflanzen und den anderen Teilnehmenden begegnen.

Die Gruppe trifft sich einmal in jeder Jahreszeit, daher ist es sinnvoll alle 4 Termine zu belegen. Einzelbelegungen sind auch möglich.

 

Termine: Winter: 24.+25. Februar 2018, Frühling: 12.+13. Mai 2018, Sommer: 11.+12. August, Herbst: 20.+21. Oktober 2018. Jeweils 9.30-17.00 und mittags 1,5 Stunden Pause.

Kosten: pro Termin 170 €, alle Termine komplett gebucht 630 €.

 

Kraft- und Schutzpflanzen

In Zeiten von Stress und Hektik, tiefen Gefühlen oder Sorgen fühlen wir uns oft schutz- und kraftlos. Lerne Heilkräuter kennen, die dir Schutz und Geborgenheit spenden, Kraft geben und dich lichtvoll stärken. Außerdem machen wir einen Wildkräuterspaziergang und sammeln Pflanzenmaterial für ein Heilkräuterschutzamulett. Dieses kann zu einem speziellen Thema, z.B. gegen Mobbing, Angst oder für Licht und Umhüllung hergestellt werden.

 

3. März 2018, 9.30-17.00 und mittags 1,5 Stunden Pause.

Kosten: 85 €, inkl. Skript und Materialkosten.

 

Jahresgruppe Pflanzenmeditation

Wir machen verschiedene Meditationsübungen zu und mit Pflanzen, z.B. mit dem Duft der Pflanze, im Freien, als Kräuter- oder Baumbegegnung oder Pflanzentrance. An jedem Treffen steht eine Pflanze im Mittelpunkt. Bei Pflanzenmeditationen lernst du die Heilpflanzen intuitiv kennen, lernst von ihnen selbst und erfährst deine Verbundenheit mit der Pflanzenwelt. Die Übungen helfen Dir, zur Ruhe zu kommen, Stress abzubauen und mit dir selbst in Kontakt zu sein. Zu Beginn gibt es stets eine sanfte Bewegungseinheit und zuletzt eine Austauschrunde, so dass wir gemeinsam die Erfahrungen zu den Übungen teilen. Die Teilnahme an der gesamten Jahresgruppe Pflanzenmeditation ist erwünscht. Nach Absprache ist ein späterer Einstieg möglich. Es ist möglich, einen Termin als Schnuppertermin wahrzunehmen und sich anschließend zu entscheiden.

 

Termin: jeden 2. Mittwoch im Monat, insg. 9 Termine, Beginn am 14. März 2018, Ende am 12. Dezember 2018, kein Termin im Juli. Zeit: 18.45-20.30.

Kosten Jahresgruppe (9 Termine): 140 €, Einzeltermin 15 €.

 

Heilsames, Essbares und Mythologisches von Bäumen

Der Wald war in früheren Zeiten ein wichtiger Ort, um z.B. Material für Möbel, Geräte, Kissenfüllungen und Brennstoffe zusammenzutragen. Er wurde als Viehweide genutzt und natürlich zog die Kräuterfrau los, um Tannenspitzen, Hagebutten, Weidenrinde, Eschenrinde, Lindenblätter uvm für die Hausapotheke zu sammeln. Mythen rankten sich um sehr große oder besonders geformte Bäume und in ihnen wurden die Kräfte der Natur verehrt.

An zwei Terminen lernst du unsere heimischen Bäume ausführlich mit all ihren Aspekten kennen. Du sammelst Baumteile und bereitest Baumarzneien für zuhause zu. Im Frühjahr kochen wir mit den jungen Baumblättern und Blüten, während wir im Herbst mit den Früchten und Nüssen Speisen bereiten. Wir werden z.B. Eichelkaffee, Buchenblätterlikör, Baumnudeln und Baumkonfekt herstellen. Du erfährst Mythen über Bäume und erhältst ein ausführliches Skript über Ahorn, Apfelbaum, Birke, Buche, Douglasie, Eiche, Erle, Esche, Fichte, Kastanie, Kiefer, Kirschbaum, Lärche, Linde, Pappel, Robinie, Walnussbaum und Weide. Baumspaziergänge, Baumbegegnungen und Baummeditationen dienen dazu, die Bäume persönlich zu erleben und kennenzulernen.

 

5.+6. Mai 2018 und 29.+30. September 2018, jeweils 9.30-17.00, mittags ca. 1 Stunde Pause.

Kosten: pro Termin: 200 € - beide Wochenenden gleichzeitig gebucht: 375 €, jeweils inkl. Material, Skript und ein Mittagessen pro Wochenende.

 

Essbare Wildkräuter haltbar machen

Einmachtag

Die Kräfte der essbaren Wildpflanzen einfangen für spätere Zeiten oder wenn spontan Besucher kommen. Wir sammeln essbare Wildpflanzen, die wir einmachen, z.B. als milchsauer eingelegte Wildkräuter, Giersch-Wildkräuter-Pesto, Brennnessel-Tomatensuppe im Weckglas, Blütengelee, Wildkräuterplätzchen oder Kräuteressig. Zur Verköstigung für zwischendurch gibt es ein herzhaftes Wildkräutergericht, was wir gemeinsam zubereiten.

Gerne können Kinder ab 11 Jahren teilnehmen.

 

27. Mai 2018, 10.00-17.00, mittags ca. 1 Stunde Pause.

Kosten: 70 €, Kinder ab 11-15 Jahre 25 €, inkl. Essen und Rezepte.

 

Das Geheimnis der wilden Kräuter

Am Fuße der Helfensteine, auf dem Dörnberg, begegnen wir auf eine andere Art und Weise den Wildkräutern. Nehme Kontakt auf zu den Pflanzen und lerne ihre wichtigen Merkmale kennen, um sie sicher bestimmen zu können. Schon unseren Vorfahren haben diese Kräuter schätzen gelernt, denn sie waren nicht nur Nahrungsmittel, sondern halfen ihnen auch bei Krankheit und Verletzungen. Wir werden die Kräuter nicht nur für kulinarische Zwecke nutzen, sondern dir weitere Verwendungsmöglichkeiten aufzeigen, z.B. als Erste Hilfe für unterwegs und als heilkräftige Kräuterprodukte. Dafür sammeln und verarbeiten wir gemeinsam die Heilkräuter. Erweitere dein Wissen, erblicke die Geheimnisse der Wildkräuter und nutze ihre Energie für dich! Themen:

  • Wahrnehmung von Pflanzen

  • Sicheres Erkennen der essbaren Wildkräuter

  • Anwendungsgebiete der Heilpflanzen

  • Geschichten von Kräutern

  • Zubereitung von Wildkräutern und Heilpflanzen

  • Sorgfältiger Umgang mit Wildkräutern

31. August-2. September 2018, Freitag 18.00 - Sonntag 16.00.

Kosten: 287 €, inkl. Mwst.. Der Betrag beinhaltet: Kursmaterial, 2 Übernachtungen, Gruppenausrüstung, 1 warme Abendverpflegung.

Referenten: Karin Detloff und Joachim Rose (Natur- und Wildnispädagoge). Anmeldung: bei Natourijo, Joachim Rose, www.natourijo.de.

Veranstaltungsort: Dörnberg, nordwestlich von Kassel. Am Fuße des Dörnbergs schlafen wir in unseren Zelten und kochen gemeinsam am Feuer.

 

Tag der offenen Tür

Kurzvorträge zu Heilpflanzen und essbaren Wildkräutern, Informationen zu den Ausbildungen und Seminaren. Das Vortragsprogramm finden Sie ab August unter Aktuelles.

 

28. Oktober 2018, 14.00-18.00, Eintritt frei!